Finanzen   Anmeldung   News    
 
 
Artikel
DOW JONES

Der Verlag "Dow Jones & Company" veröffentlicht zahlreiche Aktienindizes in den USA, unter anderem den Dow Jones Composite Average, den auch in Europa sehr bekannten Dow Jones Euro Stoxx 50 oder den Dow Jones Utility Average. Der bekannteste unter ihnen ist jedoch der Dow Jones Industrial Average, der aufgrund seiner Berühmtheit schlicht "Dow Jones" genannt wird. Spricht man in der Wirtschaft somit von der Entwicklung des Dow Jones Index, so ist steht der Dow Jones Industrial Average gemeint.

Gegründet wurde der Dow Jones von Charles Henry Dow und Edward David Jones, wodurch er somit seinen Namen erhalten hat. Ursprünglich wollte Dow durch die Zusammenstellung des Index erreichen, die wirtschaftliche Entwicklung in den USA zu messen. Dieses Ziel wird bis heute verfolgt. Der Dow Jones ist somit eine Messgröße des US-amerikanischen Aktienmarktes.

Der Dow Jones Index ist der zweitälteste, derzeit aktuelle Aktienindex in den USA. In ihm sind die 30 größten Unternehmen der USA gelistet, deren Entwicklung und Kursschwankungen sich in der Indexentwicklung widerspiegelt. Im Gegensatz zum deutschen Pendant zum Dow Jones, dem DAX30, ist der Dow Jones kein Performanceindex sondern lediglich ein Kursindex.

Am 26.05.1896 wurde der Aktienindex zum ersten mal bemessen. Zwölf Unternehmen waren zu dieser Zeit im Dow Jones gelistet, von denen heute lediglich noch General Electric einen Platz unter den 30 größten Unternehmen besitzt. Unter den verbleibenden elf Unternehmen waren beispielsweise die National Lead Company, die Chicago Gas Company, die North American Company oder die American Cotton Oil Company. Die erste Notierung des Dow Jones lag bei 40,94 Punkten. Sein Alltime-Tief befindet sich bei 28,48 Punkten. Die 10000 Punkte-Marke konnte der Dow Jones zum ersten Mal am 29.03.1999 überwinden. Sein höchster Stand lag bisher bei einem Wert von 14198,10 Punkten. Diese bisherige Bestmarke stammt vom 11.10.2007.

Da der Dow Jones lediglich von einer Zeitung bestimmt wird, wird er in der Öffentlichkeit zeitweise kritisiert. Der Dow Jones ist zudem ein preisgewichteter Index. Dies kann zu einer Verfälschung der eigentlichen Entwicklung führen, da zahlenmäßig hohe Werte zu stark eingerechnet werden. Eine gezahlte Dividende, demnach Kapital, welches von Unternehmen gezahlt wird, wird nicht in die Berechnung des Dow Jones einbezogen. Der Dow Jones ist nahezu der einzige Aktienindex, der auf die Einberechnung der Dividendenzahlungen verzichtet. Somit ist er ausschließlich als Kursindex zu bezeichnen.

Aufgrund des engen Zusammenhangs zwischen den Weltmärkten und der gegenseitig sehr stark ausgeprägten Abhängigkeit, ähneln sich die Kursänderungen des DAX und des Dow Jones sehr stark. So sind in der Jahresperformance beider Aktienindizes nur geringfügige Unterschiede festzustellen.

Zählt man alle 30 Aktien des Dow Jones zusammen, so ergeben diese einen gesamten Börsenwert von 3,2 Billionen Euro. Das größte gelistete Unternehmen im Dow Jones ist ExxonMobil. ExxonMobil besitzt eine Marktkapitalisierung von 459,7 Milliarden Euro. Die größten 10 Unternehmen des Dow Jones weisen einen Anteil über 50% an der Gesamtgewichtung des Index auf. Unter anderem sind 3M, Alcona, Boeing, Citygroup, General Motors, Hewlett Packard, Intel, IBM, Wal-Mark oder Walt Disney im Dow Jones gelistet.

Die besten Jahre des Dow Jones waren 1915, 1933, 1928 und 1908. Aber auch das Jahr 1996 gehörte zu den stärksten Jahren in der Geschichte des Index. Die höchsten Kursverluste musste der Index in den Jahren 1931, 1907, 1930 und 1920 hinnehmen. Aber auch im Jahr 2002 büßte der Index über 16% seines Wertes ein, konnte sich jedoch wieder erholen.

Die amerikanische Wirtschaft hat sehr hohen Einfluss auf Kursentwicklungen in Asien und in Europa. Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist somit eines der weltweit wichtigsten Messinstrumente für die Entwicklung eines Aktienmarktes.

Der Dow Jones ist ein Aktienindex an der New York Stock Exchange. Dabei handelt es sich um die größte Weltpapierbörse. Diese Börse befindet sich an der bekannten Wall Street in New York in den USA. Die Zusammensetzung des Dow Jones kann sich verändern, wenn sich Unternehmen vergrößern, wachsen und Marktanteile hinzugewinnen. Regelmäßig wird der Index neu zusammengesetzt, um stets die 30 größten, umsatzstärksten Unternehmen zu umfassen. Derzeit sind 96.092.479.000 Aktien insgesamt aller Unternehmen im Dow Jones vorhanden.

Autor: money - veröffentlicht am 17.03.2008 - 11:18:53 - letzte Überarbeitung am 17.03.2008 - 11:18:53

Um den Artikel zu bewerten, fahren Sie bitte mit der Maus über die Sterne.
Wenn die Anzahl der Sterne aufleuchtet die Sie vergeben wollen, brauchen Sie nur noch zu klicken!
Kategorie: Börse
Kurzansicht
News
Warum Silber das Gold überholen könnte
Viele von uns denken, dass es viel mehr Silber auf unserem Planeten gibt wie Gold. Dies wird gerechtfertigt indem jeder weiß das Gold sehr teuer ist
vom 22.04.2009 - 10:41:12
Überrollt uns die Inflation?
Schon heute ist davon auszugehen, dass wir weltweit in eine Inflation der Superlative geraten. Das Geld drucken und Schulden machen hört und hört
vom 21.04.2009 - 14:45:07
Lage am Arbeitsmarkt spitzt sich zu
Die Unternehmen in Deutschland wollten mit Kurzarbeit durch die Krise steuern. Nunmehr kommt es wie die Arbeitslosenzahlen für den Monat März belegen
vom 14.04.2009 - 20:37:01
Mein Account
Login
Benutzername:
Passwort:
Passwort vergessen?
Artikel
Kategorien
» Banken (4)
» Börse (4)
» Edelmetalle (1)
» Kredite (2)
» Münzen (9)
 
© 2007 - 2022 Moneyed.de - Alle Rechte vorbehalten
Rechtliche Hinweise | Kontakt - Impressum