Finanzen   Anmeldung   News    
 
 
Artikel
Die US Notenbank (FED)

Das Federal Reserve System, die US Notenbank FED Das Zentralbank-System der USA trägt die offizielle Bezeichnung ?Federal Reserve System?. Umgangssprachlich wird es auch als ?Federal Reserve? bzw. US Notenbank oder auch ganz kurz nur als FED bezeichnet. Das Besondere an das ?Federal Reserve System? ist, dass es sich teils in privater und teils in staatlicher Hand befindet. Das Federal Reserve System ist wie folgt strukturiert und organisiert: zu ihm gehören zwölf regionale "Federal Reserve" Banken und zusätzlich zahlreiche private Mitgliedsbanken, welche die wirklichen Eigner des Federal Reserve System sind. Die Rolle des Staates wirkt sich bei dem Federal Reserve System dadurch aus, dass der Vorstand der FED vom jeweiligen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika berufen wird und außerdem vom Senat zugestimmt werden muss.

Der Vorstand (Bundesbankrat) des Federal Reserve Systems, der die offizielle Bezeichnung ?Board of Governors of the Federal Reserve System? trägt, hat seinen Sitz in Washington D. C. (District of Columbia). Er besteht aus sieben Mitgliedern, die für jeweils 14 Jahre berufen werden. Seinerseits ernennt der Vorstand der FED die Direktoren der zwölf Federal Reserve Banken (jeweils drei pro Bank). Weitere sechs Direktoren pro Federal Reserve Bank werden wiederum von den Mitgliedsbanken selbst gewählt. Amtierender Chef der FED ist seit dem 1. Februar 2006 der Wirtschaftsprofessor und ehemaliger Bush-Berater Ben Bernanke.

Eine bedeutende Institution, die eine entscheidende Rolle für die FED spielt, ist das ?Federal Open Market Committee? (FOMC), ein Gremium, das wirtschaftspolitische Kompetenz besitzt und entsprechende Entscheidungen in Sachen Geldpolitik und Währungspolitik zu treffen befugt ist. Ihm obliegen zum Beispiel die Entscheidung, den US Leitzins zu senken bzw. anzuheben, sowie den Wechselkurs des US Dollars zu den anderen Weltwährungen mitzubestimmen. Mitglieder des FOMC sind einerseits die Mitglieder des Board of Governors of the Federal Reserve System und andererseits die Vorsitzenden der regionalen Federal Reserve Banken.

Die bedeutsamsten Ziele der FED wurden bereits bei deren Gründung definiert und gelten bis heute unverändert. Diese sind vor allem die Stabilität des Finanzmarktes, der Wirtschaftskonjunktur, des Preisniveaus, der Zinsniveaus bzw. des Beschäftigungsniveaus zu sichern.

Die vordringlichsten Aufgaben der FED sind die typischen Aufgaben einer Zentralbank und dazu gehören wie folgt: die Geldpolitik regulieren und beaufsichtigen, die Mindestgeldreserve sichern und bei Bedarf anpassen, die täglich hergestellte bzw. vernichtete Geldmenge überwachen, die störungsfreie Funktion des Zahlungssystems sichern, das allgemeine Bankwesen regulieren und überwachen, den Diskontsatz regulieren und je nach Finanzlage anpassen. Wegen Zinsanpassungen tagt das FOMC regulär acht Mal im Jahr, aber auch zusätzlich, wenn es darum geht, außerordentliche Probleme zu lösen und Entscheidungen zu treffen. Die Entscheidungen, wie alle diese Aufgaben der FED zu erfüllen sind, trifft das FOMC, das Board of Governors of the Federal Reserve System hat dagegen die Aufgabe, die Bestimmungen von FOMC umzusetzen.

Die Mitgliedsbanken haben die Pflicht, die Federal Reserve mit Kapital zu versorgen. Dabei ist die Mitgliedschaft in der FED keine reine Privatentscheidung der Bank, sondern gesetzlich geregelt und zwar so, dass eine Bank Mitglied der FED werden muss, wenn sie eine gesetzlich definierte Größe erreicht hat. Kleineren Banken steht es frei, Mitglieder der FED zu werden. Durch ihre Mitgliedschaft haben die Banken den Vorteil, am Gewinn beteiligt zu werden, allerdings tragen sie auch das Verlustrisiko mit.

Die zwölf Federal Reserve Banken sind in den Bezirken: Atlanta, Boston, Chicago, Cleveland, Dallas, Kansas City, Minneapolis, New York City, Philadelphia, Richmond, San Francisco und St. Louis.

Nicht zuletzt gehört zum ?Federal Reserve System? auch die eigene Polizei, die ihren Sitz in Washington D. C. hat und den offiziellen Namen ?Federal Reserve Police? trägt. Die Polizeivollzugsbeamten der ?Federal Reserve Police? haben die Aufgaben, das Eigentum (Gebäude, Einrichtung, technische Anlagen) so wie das Personal der FED zu sichern und zu schützen.

Ins Leben gerufen wurde das Federal Reserve System am 23. Dezember 1913 und zwar vom Kongress der USA.

Autor: money - veröffentlicht am 11.03.2008 - 23:32:24 - letzte Überarbeitung am 11.03.2008 - 23:32:24

Um den Artikel zu bewerten, fahren Sie bitte mit der Maus über die Sterne.
Wenn die Anzahl der Sterne aufleuchtet die Sie vergeben wollen, brauchen Sie nur noch zu klicken!
Kategorie: Banken
Kurzansicht
News
Warum Silber das Gold überholen könnte
Viele von uns denken, dass es viel mehr Silber auf unserem Planeten gibt wie Gold. Dies wird gerechtfertigt indem jeder weiß das Gold sehr teuer ist
vom 22.04.2009 - 10:41:12
Überrollt uns die Inflation?
Schon heute ist davon auszugehen, dass wir weltweit in eine Inflation der Superlative geraten. Das Geld drucken und Schulden machen hört und hört
vom 21.04.2009 - 14:45:07
Lage am Arbeitsmarkt spitzt sich zu
Die Unternehmen in Deutschland wollten mit Kurzarbeit durch die Krise steuern. Nunmehr kommt es wie die Arbeitslosenzahlen für den Monat März belegen
vom 14.04.2009 - 20:37:01
Mein Account
Login
Benutzername:
Passwort:
Passwort vergessen?
Artikel
Kategorien
» Banken (4)
» Börse (4)
» Edelmetalle (1)
» Kredite (2)
» Münzen (9)
 
© 2007 - 2022 Moneyed.de - Alle Rechte vorbehalten
Rechtliche Hinweise | Kontakt - Impressum